Tai Chi

 

 

Ich verstehe Tai Chi als Körperarbeit, mit Achtsamkeit für die körperlichen und geisteigen Prozess, welche beim Tai Chi Praktizieren durch die Einhaltung 

bestimmter Prinzipien und Inhalte entstehen.

 

Tai Chi ist von sich aus erst mal eine innere Kampfkunst. Die Grundlagen und Ideen

ermöglichen es dem Trainierenden eine spezielle Art der Bewegung auszuführen, welche zu innerer Ruhe, Kräftigung des körpers, einem stärkeren Körperbewußtsein

und einer Verbesserung des Gesundheitszustandes beitragen.

 

Für langjährig Übende eröffnen sich wie bei jeder inneren Arbeit neue spirituelle

Aspekte die in die Lebensführung einfließen.

 

Diese Stunde richtet sich an alle, welche gerne Tai Chi kennen lernen möchten, ohne hierbei anfangs gleich eine ganze Form durchlaufen zu müssen.

 

Gerade das Erlernen einer Form und der dazu nötige Zeitaufwand führen oft dazu, dass nur noch die Form als Ziel die Tai Chi gesehen wird.

Jedoch ist eine Form erstmal nichts anderes als eine Aneinanderreihung von Bewegungen, wobei die Inhalte und Prinzipien des Tai Chi bei einfachen Grundbewegungen am besten zu erfahren sind. Hierdurch kann von Anfang an

die erholsame Wirkung des Tai Chi zum Tragen kommen.

Das langwierige Erlernen einer Form entfällt erst einmal.

 

Mit der Zeit wird dann die von mir schwerpunktmäßig praktizierte 26 Yang Stil Form in den Unterricht einfließen.

 

In diesem Zusammenhang gilt die Grundidee " weniger ist mehr " als wesentlicher

Baustein meines Tai Chi Unterrichtes.

 

Begleitet wird der Unterricht von Atem-und Entspannungsübungen sowie Gehmeditation.

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Qigong München Aubing